Für eine saubere Umwelt!

Category: Aktuelles Comments: 

Die Erde ist unser Lebensraum und liefert Ressourcen für unser alltägliches Leben. Sie zu schützen, ergibt sich schon aus dem Wunsch, seinen Lebensraum nicht zu verlieren. Trotzdem werden Wälder gerodet, Meere leergefischt, biologische Vielfalt zerstört, …  Seit Jahren ist bekannt, dass die Erdtemperatur bis 2050 um mehr als 2 °C ansteigen wird – auf internationalem Parkett wird dennoch noch immer nichts dagegen unternommen; die EU-Kommission tritt sogar als Lobbyist der Automobilindustrie hervor. Diese neuen Herausforderungen vor denen die ganze Welt steht, machen es erforderlich, Wirtschaft und Gesellschaft grundlegend umzustrukturieren.

Dabei müssen wir uns, dank dem derzeitigen Stand der Technik, gar nicht zwischen hohem Lebensstandard und sauberer Umenergiewendewelt entscheiden. Bereits jetzt sind uns zahlreiche erneuerbare Energien, sowie effiziente Methoden sie uns nutzbar zu machen, bekannt und jedes Jahr kommen neue hinzu. Dass wir uns dennoch immer noch an veraltete Methoden zur Energiegewinnung klammern hat wirtschaftliche Gründe. Nicht im Sinne von wirtschaftlicher Effizienz, sondern im Sinne von wirtschaftlicher Macht. Einzelinteressen großer Industrieverbände schaden in ihrer Profitgier der Allgemeinheit. Wir haben nur diese eine Erde! Wir wollen, dass die Ressourcen unseres Planeten sinnvoll und auf der Höhe des wissenschaftlich Möglichen genutzt werden. Dazu bedarf es einer sicheren Energieversorgung. Wir fordern als ersten Schritt die sofortige und konsequente Abschaltung der Atomkraftwerke – ohne Erhöhung der Strompreise!

Gemeinsam müssen wir zeigen, dass Unternehmen nicht weiter gegen die Interessen der Mehrheit handeln können und gemeinsam an Morgen denken. Dazu bedarf es einer Vergesellschaftung und  Zusammenfassung aller Energiekonzerne. Dies würde Wege ebnen, die Energiewirtschaft zur Umstellung auf klima- und umweltfreundliche Technik zu zwingen – bei vollem Erhalt der Arbeitsplätze.

Am 22. März haben wir die Chance in Düsseldorf ein Zeichen zu setzten. Gemeinsam können wir dafür sorgen, dass die Demo zu einem Erfolg wird und unsere Interessen ernst genommen werden!

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>